Wien
27 Sep, Tuesday
10° C
TOP

Petra Schröckeneder – BE […] MY FRIEND

Liebe Petra, erzähl uns ein bisschen über dich. Was machst du beruflich?

Ich habe mich vor 15 Jahren mit einer Modeagentur selbständig gemacht. Diese betreibe ich immer noch und zusätzlich habe ich vor 4 Jahren ein Kosmetikbrand mit dem Namen BE […] MY FRIEND gegründet.

Wie sieht dein persönlicher Weg aus und wie bist du dorthin gekommen wo du jetzt gerade stehst?

Ich bin in jungen Jahren immer vor meiner Heimat geflohen. Ich bin in Salzburg geboren, und habe in den letzten 20 Jahren auch in LA, Wien und Berlin gelebt.Ich dachte immer, ich könnte mich nur ausserhalb Salzburgs verwirklichen und lag damit ziemlich daneben.In den letzten Jahren, hat es mich wieder nach Salzburg gezogen. Meine Wurzeln stärken mich und meine Kreativität. Zusätzlich gibt mir mein Zuhause ein grosses Gefühl der Sicherheit.Ich habe auch ein Riesen Glück mit meinem Umfeld an Freunden. Diese unterstützen mich seit Jahren und ich arbeite mit einigen immer wieder sehr erfolgreich zusammen.

 

Wie vereinbarst du dein Unternehmen mit deinem Privatleben/mit deiner Familie?

Meine Familie besteht aus meinen Freunden und meiner Mum und da herrscht einen schöne Symbiose aus Arbeit und Freundschaft. Ich habe Glück in mitten einer sehr kreativen und motivierenden Freunde Familie leben zu dürfen, da verschwimmen die Grenzen.

 

Was bedeutet Weiblichkeit für dich?

Ich habe sehr früh gelernt Weiblichkeit in jedem Menschen wahrzunehmen. Meine eigene Weiblichkeit, habe ich dafür erst sehr spät entdeckt. Als ich den Mut hatte, diese zu zulassen, hat mir das sehr viel Kraft geschenkt.

 

Was bedeutet es für dich eine starke Frau zu sein?

Ich sehe mich selber nicht ständig als starke Frau/Mensch. Ich habe sehr viele Schwächen und auch viel Unsicherheit. Aber mich selbst so zu nehmen, wie ich gerade im Moment bin und trotzdem an mir zu arbeiten, gibt mir das Gefühl alles erreichen zu können, was ich mir wünsche. Und das bestätigt sich fast täglich. Eine gute Freundin von mir sagt mir in schwierigen Phasen immer: „Schatzi, aufstehen, Krone richten und weitergehen“. Und schon beim ersten Schritt, gewinnt man wieder Stärke.

 

Worin besteht dein Sinn des Lebens? Hast du eine Vision in dieser Welt?

Ich versuche meine Umgebung zu verstehen und dankbar zu sein. Das gelingt mir manchmal besser und manchmal schlechter. Und hin und wieder ergibt alles einen perfekten Sinn. Ich spüre, dass der Respekt immer grösser wird. Dass im Gegensatz zu früher, sich die Menschen die ich kenne, viel Gedanken um ihre Umwelt, den Planeten und ihre persönliche Weiterentwicklung machen. In meiner perfekten Welt, wären wir schon angekommen. Wir würden uns alle gegenseitig schätzen, unterstützen und Neid und Hass würde keine Rolle spielen.

Was war für dich bis jetzt die größte Herausforderung in deinem Leben?

Mein erster Hund Chad. Als ich das erste mal aktiv Verantwortung für ein Lebewesen hatte, fühlte ich mich ganz klein und fast nicht dazu in der Lage.Das war eine 3 monatige Phase, in der ich jeden Tag an meiner Entscheidung, mir einen Hund in mein Leben zu nehmen, gezweifelt habe. Mittlerweile ist Chad 7 Jahre bei mir und diese Verantwortung hat mich ziemlich geerdet. Ich bin sehr dankbar, dass es ihn gibt.

 

Was hilft dir dich immer wieder zu motivieren? Hast du besondere Rituale?

Ich meditiere und schreibe viel. Ich lasse meinen Träumen freien Lauf. Mir hilft es enorm neue Dinge zu lernen. Das gibt mir sehr viel Energie. Aber meine beste Motivation sind meine Freunde. Manchmal hilft schon ein 10 minütiges Gespräch und eine andere Sichtweise. Die Kraft und Energie die von guten Freunden ausgeht, ist unbezahlbar.

Wie findest du zu dir selbst, zu deiner Mitte? Welche Rolle spielen Yoga und Meditation dabei?

Ich gehe sehr gerne mit meinen Hunden in den Wald. In der Natur zu sein, hilft mir mich zu erden. Meditation, schreiben und Yoga ebenso. Jetzt mit meinem zweiter Hund ist das manchmal eine Challenge.

 

Wofür bist du dankbar?

Ich bin dankbar für genau dieses Leben und dass ich dieses Leben mit meiner Familie und diesen Möglichkeiten führen darf.

 

Hast du persönliche Erkenntnisse, die du mit uns teilen magst?

Meine 3 Erkenntnisse: Dass Freundschaft eines der wichtigsten Dinge im Leben ist. Dass Liebe alleine nicht reicht, und dass das auch nicht schlimm ist. Dass man wirklich alles machen kann, was man will. Dass ist nicht nur ein Spruch, sondern die Wahrheit.

Wer oder was inspiriert dich?

Meine unglaublich kreativen, talentierten Freunde, die mir gelernt haben an mich zu glauben. Die Natur in all ihren Facetten, Weinbau, Bücher von Hermann Hesse und Falco.

 

Danke für dieses so ehrliche und berührende Interview, liebe Petra!

 

besoapmyfriend.com

instagram.com/besoapmyfriend

 

Fotos und Styling von Eva Schatz